Weihnachtsbaum im neuen Look: Tschüss Kugeln, hallo DIY-Anhänger

Von  |  1 Kommentar

Weihnachtskugeln sind in den vielfältigsten Designs erhältlich. So kreativ sie auch gestaltet sind, gleichen sich die meisten doch in Form und Beschaffenheit – rund, glänzend, kugelig. Wie wäre es in diesem Jahr einmal mit einem neuen Look für den Weihnachtsbaum? Kati hat sich bereits getraut – und ihr Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen!

Weihnachtsbaum

Ein Weihnachtsbaum wie wir ihn kennen: voller bunter Kuglen. Doch das geht auch anders!

Raus aus dem Weihnachtskugelburnout

Pompöse Kugeln in allen Formen und Farben zählen in der Weihnachtszeit zu den wohl beliebtesten Deko-Objekten. Nicht für Kati: sie bevorzugt schlichte und einfache Accessoires. Seit mehreren Jahren sucht sie deshalb einen Ausweg aus ihrem „Weihnachtskugelburnout“ – und scheint diesen endlich gefunden zu haben. Denn heuer schmückt Kati ihren Baum mit ihren selbstgemachten Anhängern, die wir euch jetzt vorstellen. Eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung für ihre DIY-Anhänger findet ihr hier. Auf ihrem Blog Katimakeit präsentiert Kati noch viele weitere DIY-Ideen und Tipps rund ums Basteln, Kochen und Reisen.

Kugeln

Auch für euch sind kunterbunte Glitzer-Kugeln ein NO-GO? Dann kommen die schlichten Anhänger gerade zur rechten Zeit!

Die DIY-Weihnachtskugelburnout-Anhänger

Die Grundausstattung für Katis Weihnachtsbaum-Accessoires sind verschiedene Stempel und Modelliermasse. Eine detaillierte Auflistung aller benötigten Utensilien findet ihr in der Anleitung.

Die Basis bilden aus Modelliermasse ausgestochene Kreise, deren Größe euch überlassen bleibt. Sobald die Taler ein wenig angetrocknet sind, könnt ihr mit dem Stempeln beginnen. Hierfür schneidet ihr einfach das gewünschte Motiv aus, klebt es auf den Träger, befeuchtet den Stempel mit Wasser und taucht in die von euch gewählte Farbe. Hierbei könnt ihr eure Kreativität frei ausleben, all eure Lieblingstöne und jegliche Muster kombinieren. Jetzt ist Fantasie gefragt!

Weihnachtskugel_Bournout_bunt

Sowohl beim Muster als auch bei der Farbwahl könnt ihr euch richtig austoben!

Auf diese Weise verschönert ihr nun alle eure Taler aus Modelliermasse – sowohl vorne als auch hinten. Denn schließlich sind sie am Baum hängend von jeder Seite sichtbar. Bedenkt hierfür ein kleines Loch in die Anhänger zu stechen, durch das später ein Band gezogen werden kann.

Weihnachtskugel_Bournout

Weniger ist manchmal eben doch mehr: Mit den schlichten Accessoires strahlt euer Weihnachtsbaum mit schlichter Eleganz.

Sobald ihr mit dem Stempeln fertig seid, dürft ihr euch entspannt zurücklehnen. Denn die Anhänger brauchen jetzt circa zwei Nächte zum Trocknen.

Nach der Wartezeit fehlt dann nur noch ein Bändchen als Aufhänger und schon sind eure selbstgebastelten Accessoires bereit, eurem Weihnachtsbaum einen neuen Look zu verpassen!

Auch wenn ihr nicht wie Kati am Weihnachtskugelburnout leidet: die hübschen Anhänger sind eine tolle Ergänzung zu glitzernden Kugeln. Denn schließlich braucht jede Tradition hin und wieder ein kleines Update. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Bilder: Bild1: (c) iStock / Irina_Barcari, Bild 2: (c) iStock / Almaje, Bild 3, 4: (c) Kati / Katimakeit

1 Kommentar

  1. Pingback: Weihnachtskugel-BURNOUT was dagegen tun? Ein DIY mit Rayher! - Kati make it

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.