DIY Adventskalender für euer Zuhause

Von  |  0 Kommentare

Weihnachten steht schon wieder fast vor der Tür. Was gibt es Schöneres, als sich die Vorweihnachtszeit mit kleinen selbst gebastelten Geschenken zu versüßen. Daher heißt es dieses Jahr: Finger weg von gekauften 08/15 Schokoladen-Adventskalendern und her mit dem kreativen, selbstgemachten Zeug. Das freut nicht nur eure Lieben daheim, sondern macht auch beim Basteln Laune auf die schöne, heimelige Weihnachtszeit vor dem knisternden Kamin mit einem Glühwein oder einer heißen Schokolade in der Hand, eingekuschelt in eine dicke Wolldecke und draußen rieselt leise der Schnee. Wir haben euch eine Anleitung für einen niedlichen (und schnell gemachten) DIY Adventskalender zusammengestellt.

DIY Adventskalender

Vorbereitung – Das brauchst du für deinen DIY Adventskalender

Zuallererst wappnet ihr euch mit herkömmlichen Bastel-Utensilien. Ihr braucht Schere, Kleber, Geschenkband und Farbstifte. Außerdem benötigt ihr 24 große und/oder kleine bunte Tüten (wer will, kann auch einfarbige wählen), die später mit Geschenken befüllt werden. Vielleicht habt ihr von den letzten Weihnachtsfesten noch Baumkugeln übrig. Sollte dies nicht der Fall sein, benötigt ihr noch 24 kleine Weihnachtskugeln. Als Letztes dürft ihr einen Spaziergang durch den heimischen Wald oder Park machen und euch 4 dünne Äste zusammen suchen. Diese werden später noch bearbeitet bzw. etwas verkleinert. Wer dazu das passende Werkzeug benötigt, der schaut am besten bei Skillers vorbei. Dort findet ihr u.a. kleine Handsägen oder Handwerker-Messer zum Schneiden der Äste.

So bastelt ihr den Adventskalender selber

Im Folgenden findet ihr eine kleine Anleitung, wie ihr euren eigenen Adventskalender basteln könnt.

Schritt 1

Im ersten Schritt werden die 24 kleinen Baumkugeln mit den Zahlen 1 bis 24 beschriftet. Damit es sich besser abhebt, nehmt eine Farbe, die auffällig und gut sichtbar ist. Ihr wollt schließlich nicht, dass aus Versehen schon jemand gleich zu Anfang Tür Nummer 24 öffnet. 😉

Schritt 2

Als Nächstes widmet ihr euch den Tütchen. Diese werden nun mit den kleinen oder großen Geschenken befüllt. Die Tüten machen optisch den größten Teil aus. Nehmt daher Muster und Farben, die euch am besten gefallen bzw. die am besten zur Einrichtung passen, dann sieht es besonders schön aus. Im Anschluss die Tüten oben zukleben/verschließen und mit einem Locher einaml an der Seite oder Mitte löchern, damit ein Band zum späteren aufhängen durchgezogen werden kann.

Schritt 3

Nun werden die 4 Äste so zurecht geschnitten und angeordnet, dass es wie ein Baum aussieht (siehe Video). Damit alles hält, werden die Äste mit einem Band (oder alternativ Draht) zusammen gebunden. Zuletzt werden die Tütchen mit Geschenkband an die verschiedenen Äste gebunden. Die Anordnung bleibt ganz euch überlassen. Ihr könnt sie chronologisch oder wild durcheinander würfeln.

Wer zusätzlich noch eine hübsche Lichterkette hat, wickelt diese um die Äste und sorgt somit noch für eine tolle weihnachtliche Lichtquelle. So einfach ist der Adventskalender dann auch schon fertig und kann an der Wand befestigt werden.

Viel Spaß beim Basteln und eine gemütlich-lauschige Vorweihnachtszeit!

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.