Gosias Kleingartenparadies in Bildern

Von  |  2 Kommentare

 

Wie man auch auf einem kleinen Fleckchen Erde in Harmonie mit der Natur einen Garten anlegen kann, zeigt uns Kleingärtnerin Gosia in unserer Serie „Zeig uns deinen Garten!“.

Garten

Gosias Garten in seiner vollen Pracht

Sommergarten

Auch im Sommer sprüht der Garten vor Leben

Teglilien

Die Teglilien blühen besonders schön in einem zarten Fuchsia

Gemüsebeet

Auf dem Gemüseacker pflanzt die Kleingärtnerin Salate, Kartoffeln und vieles mehr an

Mischkultur Gemüse

Wächst das Gemüse in Mischkultur, dann ist die Gefahr von Verlusten durch Schädlinge und Pflanzenkrankheiten geringer

Garten 2

Die etwas wilderen Bereiche dienen Igeln als Verstecke

Insektenhotel

Im selbstgebauten Insektenhotel finden Wespen, Bienen, Hummeln, Spinnen und vieles andere Kleingetier ein Zuhause

Steingarten

Der Steingarten ist ein tolles Versteck für viele heimische Tiere und Insekten

Teich

Der Teich hat bereits nicht nur Kröten und Frösche, sondern auch einige Teiglurche angelockt

Frühlingsblumen

Hoffentlich bald kommen die ersten Frühlingsblumen zum Vorschein

 

Kleingärtnerin Gosia
Gosia gestaltet ihren Garten seit 16 Jahren im Einklang mit der Natur. Das heißt für sie: Verzicht auf unnötige Pflanzengifte, Kunstdünger und Schädlingsbekämpfungsmittel. Stattdessen schafft sie einen artgerechten Lebensraum für die heimische Tierwelt. Bei ihr finden nicht nur Maulwurf, Igel, Maise und Co Unterschlupf, sondern auch Ameisen, Wespen, Marienkäfer und ihre Verwandten. An Stelle des Gegeneinanders, steht bei ihr das Miteinander im Vordergrund. Sollte doch einmal ein ungebetener Gast ihr die Ernte ihres Gemüsebeets streitig machen, greift sie auf deren natürliche Fressfeinde zurück. So bezeichnet Malgorzata die Weinbergschnecke als „einen Freund der Familie“, weil sie die Eier der ungeliebten Nacktschnecke frisst. Diesen und viele weitere Tricks und Kniffe rund um die biologische Gartengestaltung findet ihr auf ihrer Webseite Kleingaertnerin.de oder auf ihrem Blog

2 Kommentare

  1. Tatjana

    21. Februar 2015 um 08:50

    Hi Luisa,

    total schöne Idee mit „Zeig uns deinen Garten!“. Habe gerade in sätmlichen Gärten „gestöbert“ 🙂 Da ist für jeden was dabei. Schön zu sehen, dass es noch viel mehr Gartenverrückte gibt.

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende.

    Tatjana

    • Luisa

      21. Februar 2015 um 10:56

      Hallo Tanja,

      es freut mich zu hören, dass dir unsere neue Serie gefällt.
      es folgen hoffentlich noch viele weitere Beiträge!

      Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende,

      Luisa

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.