Mosaike selber machen: Wie aus Scherben bunte Kunst wird

Von  |  1 Kommentar

Die magische Kunst der Mosaikarbeit fasziniert uns Menschen seit dem Altertum: Aus Scherbenmüll entsteht ein Meisterwerk. Doch Mosaike sind nicht nur großen Künstlern der Vergangenheit vorbehalten. Das Zusammenstückeln verschiedener Materialfetzen zu einem großen Ganzen schenkt Ruhe und Kraft. Bloggerin Meriseimorion zeigt uns, wie wir solch bunte Kunst selber zaubern können.

Mosaike selber basteln

Aus vielen kleinen Bruchstücken wird ein wunderschönes Ganzes.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Aus vielen scheinbar nutzlosen, manchmal sogar verteufelten Scherben und Materialbruchstücken wird durch Menschenhand etwas Anmutendes, Brillantes: Das Basteln von Mosaiken hat etwas wahrhaft Magisches an sich. Denn es lehrt uns, was wir alles aus dem „Nichts“ zaubern können. Ungeliebte, kaputte Dinge und Einzelteile erwachen als Gemeinschaft zu neuem Leben.

Mosaike basteln Tassen

Mosaike fügen sich durch die Spiegelung der Sonne besonders schön in den Garten ein.

Das fasziniert auch Mosaik-Liebhaberin Meriseimorion, die in ihrem Blog Meriseimorion. ihre Mosaik-Leidenschaft mit neugierigen Online-Lesern teilt. Von Vasen und Fensterbildern bis hin zu herrlichen, bunten Windlichtern und glänzenden Tellern – zu all dem hat die Bloggerin Tipps und Anleitungen parat.

Anleitung: Mosaike basteln

Suncatcher Mosaik

So schön könnte der Suncatcher eines Tages in eurem Garten glänzen!

Uns hat sie eine wunderbare Anleitung zum Selbermachen zur Verfügung gestellt. „Die MosaikSuncatcher sind ideal für Anfängerinnen geeignet, da sie unkompliziert zu verarbeiten sind und man so schnell ein erstes, selbstgeschaffenes Mosaik in den Händen hält.
Die fertigen Suncatcher lassen sich später wunderbar im Garten oder auf dem Balkon dekorieren, Sonne und Wind zaubern dann herrliche Lichtspiele mit den glitzernden Glassteinen
“, so Meriseimorion über ihre Kreation.

Benötigte Materialien

Anleitung Mosaike basteln 3

Bei der Auswahl der Steine und Glasperlen habt ihr das Zepter in der Hand.

– Silikonkleber

– Plexiglas-Unterlage

– Beliebige Glassteine, wie Strandglas, Glasnuggets usw.

– Verfugen-Pulver

– Anrührtopf

– kleiner Spachtel

– feiner Schwamm

– Einmal-Handschuhe, Zahnstocher, Wasser

Und so geht’s

Anleitung Mosaike basteln 4

Die Mosaiksteine werden auf dem Plexiglas befestigt.

1. Wenn du alle Materialien zusammen hast, gib zuerst etwas Silikonkleber auf die Rückseite des Mosaiksteines und drücke ihn an entsprechender Stelle auf die Plexiglasunterlage. Das Silikon sollte die Oberfläche der Mosaiksteine aber nicht überschreiten. Wähle ein Muster aus, oder klebe die Steine ganz kreativ, so wie es dir gefällt. Sobald du eine Seite fertig beklebt hast, lasse den Suncatcher am besten über Nacht trocknen.

Anleitung Mosaike basteln

Die Suncatcher können einseitig oder beidseitig beklebt werden.

2. Wenn du beide Seiten des Suncatchers bekleben möchtest, beklebe am nächsten Tag auch die Rückseite mit Mosaiksteinen und lass anschließend auch diese Seite wieder über Nacht trocknen. Es lässt sich einfach entspannter arbeiten, wenn man den Suncatcher zwischendurch trocknen lässt, sonst besteht die Gefahr, dass die Steine auf der Unterseite verrutschen.

Anleitung Mosaike basteln 2

An dieser Stelle könnt ihr je nach Vorliebe mit Fingern oder Spachtel arbeiten.

3. Wenn dein Suncatcher am nächsten Tag fertig getrocknet ist, kannst du mit dem Verfugen beginnen. Rühre dazu das Verfugen-Pulver mit Wasser an und drücke die Masse gut in alle Zwischenräume der Mosaiksteine. Ich arbeite dabei am liebsten mit den Fingern, dabei solltest du aber unbedingt Handschuhe tragen, denn die Verfugen-Masse ist zementhaltig (es geht aber auch mit einem Spachtel). Wenn nun alle Zwischenräume ausgefüllt sind, lasse die Verfugen-Masse kurz trocknen.

Anleitung Mosaike basteln 5

Die überflüssige Masse wird nun von den Steinen entfernt, damit sie ihnen nicht den Glanz nimmt!

4. Nach ca. 15-20 Minuten kannst du die überschüssige Verfugen-Masse, die auf den Steinen liegt, wieder mit einem feuchten, gut ausgedrückten Schwamm abwischen.

Die Löcher für die spätere Aufhängung nicht vergessen! Diese befreist du am besten mit einem Zahnstocher von der Verfugen-Masse. Nun musst du deinen selbst geschaffenen Mosaik Suncatcher nochmals über Nacht trocknen lassen!

Fertig ist dein erstes selbstgeschaffenes Mosaik!

Auch die Kiddies machen mit

Mosaike basteln Natur

Hauptsache bunt und kreativ!

Glas und Silikonkleber klingen erst einmal nicht nach Familienspaß. Doch mit den richtigen Materialien können sich Kinder mit Mosaiken richtig austoben und wichtige Lektionen lernen. Wesentlich sind passende, kindergerechte Kleber und Bruchstücke ohne scharfe Kanten. Auch hierzu hat Meriseimorion eine schöne Anleitung auf ihrer Seite. Besonders geeignet sind folgende Materialien:

  • Gesammeltes Naturmaterial wie Holz, runde Steine, Blätter, Samen: Sie fördern den Kontakt zur Natur.
  • Stoff- oder Papierfetzen
  • Recyclingmüll oder nicht mehr zu gebrauchende Dinge aus dem Kindergarten oder Haushalt: Besonders schön, weil Kinder lernen, alte Dinge künstlerisch wiederzuverwerten.
  • Knöpfe
  • Plastik- oder Glasperlen

Wir wünschen allen, Groß und Klein, ein tolles Mosaikvergnügen und ganz viel Inspiration für weitere Bastelprojekte!

1 Kommentar

  1. Andrea Beischall

    18. März 2016 um 14:29

    Eine Frage: Wo bekomme ich dieses Plexiglas?

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.