3 Wanderrouten für Familien in Garmisch-Partenkirchen

Von  |  0 Kommentare

Wenn die Tage wieder länger werden und erste warme Sonnenstrahlen das Gesicht kitzeln, ist es wieder so weit: Die Zeit des Reisens beginnt. Dann gilt es wieder ferne Länder zu erkunden und fremde Kulturen zu entdecken. Doch nicht immer nur bietet ausschließlich die Ferne Erholung und neue Eindrücke. Auch Deutschland hält traumhafte Reiseziele bereit, die man auch gut und gerne mit der eigenen Familie erkunden kann.

Wanderrouten Garmisch-Partenkirchen

Mit dem Nachwuchs in den Bergen von Garmisch zu Wandern macht einfach Spaß.

Warum nicht mal einen Abstecher ins schöne Bayern unternehmen und dort eine familienfreundliche Ferienwohnung mieten? Das Bundesland im Süden der Republik verzaubert mit abwechslungsreichen und aussichtsreichen Bergwelten, die zum Wandern, Schwitzen und Staunen einladen. So hat sich insbesondere die Region Garmisch-Partenkirchen zum Mekka wanderhungriger Familien entwickelt. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Hier sorgen idyllische Landschaften und unberührte Natur für unvergessliche Momente, an die man sich immer wieder gern erinnert. Wer daher nach Ruhe sucht und Kinder ausgelassen toben lassen möchte, sollte unsere Wandertipps beherzigen. Für gelungene Wanderausflüge mit der ganzen Familie haben wir drei der schönsten Wanderwege zusammengestellt, die sich Naturliebhaber im Raum Garmisch-Partenkirchen nicht entgehen lassen sollten.

Route 1: Ausflug zur Kochelbergalm in Garmisch-Partenkirchen

Ein beliebtes Ausflugsziel bei Familien ist die Kochelbergalm in Garmisch-Partenkirchen. Hierbei handelt es sich um eine kleine Weide mit gemütlicher Hütte, in der Besucher zahlreiche Brotzeiten und typisch bayrische Köstlichkeiten zu sich nehmen können. Wer es etwas süßer mag, kann sich natürlich auch mit selbstgebackenden Kuchen stärken. Die Kochelbergalm befindet sich am Nordhang des 1.340 Meter hohen Hausberges und wird gern von Familien mit Kindern besucht.

Die Strecke ist kinderwagenfreundlich und hält vor allem für kleine Wanderer tolle Entdeckungen bereit. So geht es vorbei am „Restaurant Hausberg“, wo Kinder Bekanntschaft mit Pferden machen können. Gemütliche Waldwege laden zum Entspannen ein. Aber auch Enten, Goldfische, Kaninchen, Ziegen und Schweine warten darauf, von kleinen, naturbegeisterten Entdeckern beobachtet zu werden. Diese trifft man direkt vor der Kochelbergalm an, wo natürlich auch spannende Spielmöglichkeiten für die ganz Kleinen warten. Während die Eltern bei leckerem Eierlikörkuchen die gute Bergluft genießen können, darf sich der Nachwuchs auf der Sonnenterrasse der Alm austoben. Dort stehen Schaukel und Rutsche für aktive Racker parat. Was für ein erkundungsreiches Abenteuer.

Alm Garmisch-Partenkirchen

Bergig, grün und spektakulär präsentiert sich die Umgebung von Garmisch-Partenkirchen.

Route 2: Ausflug zur Partnachalm in Garmisch-Partenkirchen

Wer nach einem Ausflug zur Kochelbergalm noch genug Energie übrig hat, kann sich gern auf zur Partnachalm machen. Diese traumhafte Ruheoase liegt hinter der Kochelbergalm und ist ebenfalls mit Kindern gut zu erreichen. Ein kleiner Fußmarsch führt durch Wald und über Wiesen. Beeindruckende Kulissen lassen staunen. Unberührte Natur lädt zum Verweilen ein. Weil es auf dem Weg zur Partnachalm gern mal auf und ab geht, sollten kleine Kindern auf Papas Schultern getragen werden. Nach kurzer Wanderung mit kleinen Steigungen entlohnt die friedliche Almwelt Bayerns. Sie sind auf der Partnachalm angekommen. Die Partnachalm ist etwas größer als die Kochelbergalm und hält Erfrischungen und Speisen für große und kleine Gäste parat. Mamas und Papas werden sich an den felsigen Bergen des Wettersteingebirges erfreuen, während die Kleinen entspannt im Gras liegen und ihren Durst mit einer Apfelsaftschorle löschen. Wunderbar!

Route 3: Ausflug zum Partnachkamm

Genauso sehenswert, aber nicht unbedingt für Kleinkinder und Kinderwagen geeignet, ist eine Wandertour zum Partnachkamm. Hierbei handelt es sich um eine 700 Meter lange und vom Wildbach Partnach teilweise über 80 Meter tief eingeschnittene Klamm im Reintal in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Die Partnachkamm befindet sich oberhalb der Partnachalm und wurde 1912 zum Naturdenkmal erklärt. Seither kann man die Klamm auch rechtsseitig begehen und ein beeindruckendes Naturerlebnis bewundern. Ein aufregendes Wander-Abenteuer für die ganze Familie.

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.