Fashion Upcycling – Ein Trend für kreative Köpfe

Von  |  0 Kommentare

Schon mal was von Fashion Upcycling gehört? Die Fashionistas unter euch werden sicherlich sofort wissen, worum es sich dabei handelt. Es bezeichnet im Grunde nichts anderes, als das Wiederverwenden von Materialien und Rohstoffen – eine Aufwertung bereits bestehender Produkte sozusagen. Ein Trend, der nun auch in der Modebranche angekommen ist und coole Sachen hervorbringt. Doch wer denkt, dass es Upcycled Fashion nur zu kaufen gibt, der irrt. Jeder kann selbst Hand anlegen und aus einer alten Klamotte was neues kreieren. Wie das geht erklären wir euch hier.

Fashion Upcycling

Ein paar alte Klamotten lassen sich super upcyclen und so verhältnismäßig zu neuen, coolen und individuellen Kleidungsstücken umgestalten. Wir zeigen euch, wie das geht.

Upcycled Fashion selber machen

Der Frühling ist nun in vollen Zügen da und wir – vor allem die Damen 😉 – stehen wie so oft vor unserem Kleiderschrank und haben absolut nichts mehr anzuziehen. Das hippe T-Shirt vom letzten Jahr oder die stylische Jeans aus der letzten Herbstkollektion dieses Jahr nochmals tragen? Für viele undenkbar. Entweder wird jetzt die Kreditkarte zum Glühen gebracht und nach neuen Teilen geschaut oder ihr macht einfach aus eurer bereits vorhandenen Kleidung etwas Neues – Fashion Upcycling sozusagen. Somit schafft ihr ein individuelles Produkt, könnt eure Kreativität ausleben und seid damit auch noch nachhaltig unterwegs.

Doch wie funktioniert das, dieses Upcycling von Mode? Wie wäre es beispielsweise mit folgenden kleinen Veränderungen:

  • Used Look Jeans: Ihr habt ein Loch in der Hose? Kein Problem! Ein stylischer Aufnäher drauf oder ein paar coole Pailletten aufgeklebt und eure Jeans ist wie neu und wird zum Hingucker auf der Straße. Wer noch weiter gehen will, schnappt sich eine Schere und schneidet die Hosenbeine etwas kürzer, damit wäre die Sommerjeans perfekt.
  • T-Shirt mal anders: Warum näht ihr aus einem alten Shirt nicht einen Hipster Jutebeutel? Wer dafür noch ein T-Shirt auswählt, dass ein cooles Logo drauf hat, kann dies gekonnt in Szene setzen.
  • Aus alt mach aufregend bunt und neu: Ihr habt eine langweilige weiße alte Bluse und wisst nichts mehr damit anzufangen? Näht doch einfach unterschiedlich große und kleine bunte Knöpfe an. Diese Bluse wird im heißen Sommer garantiert zum Eyecatcher schlechthin.
Upcycling Beispiel Mütze

Ein kleines Loch in der Mütze? Kein Grund das gute Stück gleich zu entsorgen. Mit ein wenig Geschick lässt sich bspw. eine Schleife an der Stelle befestigen. Das ist nur eins von vielen möglichen Upcycling Beispielen.

Vorteile Fahion Upcycling

Wie ihr seht, gibt es unzählig viele Möglichkeiten, alte Materialien wiederzuverwenden. Das kommt vor allem unserer Umwelt und unserem Geldbeutel zugute. Doch dies ist nicht der einzige Vorteil, den das Upcycling mit sich bringt:

  • Natürliche Ressourcen werden gespart
  • Unsere Umwelt wird weniger belastet
  • Der Einsatz von Energie reduziert sich
  • Weniger Abfall entsteht

Was benötige ich zum Fashion Upcycling?

Eigentlich ist es ganz einfach. Ihr benötigt von der Grundausstattung zum Fashion Upcycling nicht viel. Eine scharfe Schere, Pailletten, Knöpfe, Nähgarn, alte Stofffetzen und Farben, die für Textilien geeignet sind. Vorteilhaft ist es auch, wenn ihr eine Nähmaschine besitzt, um Stoffe zusammenzunähen. Falls nicht, geht es natürlich auch mit der Hand. Idealerweise macht ihr euch vorab Gedanken und fertigt Skizzen an. Somit könnt ihr von Anfang an darauf achten, dass die Farben zusammenpassen und genügend Stoff bzw. Material vorhanden ist.

Wer noch mehr Tipps und Tricks rund um das Thema Fashion Upcycling kennenlernen möchte, kann sich dazu im kostenlosen E-Book “Fashion DIY – Upcycling” belesen.

Wo funktioniert Upcycling noch?

Auch, wenn es uns oft nicht auffällt, aber Upcycling funktioniert auch in anderen Bereichen. Beispielsweise lassen sich alte Verpackungen aus Plastik und Pappe super recyceln und zu etwas Neuem zaubern. Das Gleiche gilt für natürliche Rohstoffe, wie Holz. Ein frischer Anstrich oder ein bisschen was neu zusammengebaut und schon könnte man denken, ihr habt euch was neues zugelegt. Da sind eurer Kreativität wirklich keine Grenzen gesetzt.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit und Umwelt lest ihr in unseren Artikeln:Mit Monomeer die Welt ein bisschen besser und plastikfreier machen“ und „Upcycling: Der Plastikverschwendung entgegen

Ich bin leidenschaftliche Welterkunderin und Genussmensch. Auf StadtLandFlair schreibe ich über all die wundervollen Themen rund ums Reisen, Umwelt und wie wir unser Zuhause schöner machen können.

You must be logged in to post a comment Login

Hinterlasse einen Kommentar!