Gartentraum auf einem historischen Landgut

Von  |  5 Kommentare

Anfangs war Markus´ Blog nur dazu gedacht, seinen entfernt wohnenden Verwandten und Freunden die Fortschritte in seinem Garten zu zeigen, doch mittlerweile verzaubert das Landgut aus dem Jahr 1720 unzählige Leser aus 121 verschiedenen Ländern. Kommt mit auf einen Streifzug in Markus´ kleines Paradies.

Aprikose

Die Aprikosenblüten bezaubern Mensch und Tier.

Fass

In Trögen und Fässern hat Markus einige Pflanzen gesetzt.

Flieder

Der Flieder verströmt seinen Duft im Garten.

Beet

Im Frühlingsbeet sputzen schon die ersten Pflanzen heraus.

SAm

Golden Retriever Sam liebt „seinen“ Garten über alles.

Herbst

Im Herbst erstrahlt der Garten in leuchtenden Farben.

Magnolie

Eine Zwergmagnolie war zusammen mit drei Hortensien die ersten Pflanze, die auf dem Hoftgut einzog.

Rose

Markus liebt Detailaufnahmen: Hier sehr ihr eine Rose aus seinem Garten.

 

Vergissmeinnicht

Auch „einfache“ Blumen wie Vergissmeinnicht und Gänseblümchen dürfen bei Markus wachsen und gedeihen.

Über Teacup in the Garden

Bevor Markus in das Hofgut am Land gezogen ist und dort den Garten gestaltete, konnte er seine Fürsorge nur an ein paar Stadt-Topfpflanzen ausleben. Er wälzte Gartenbücher und Zeitschriften, machte Pläne, verwarf diese wieder und pflanzte schließlich doch seine ersten Pflanzen in den anfangs kahlen Gutsgarten. Mittlerweile blühen über ein Dutzend verschiedene Rosen auf dem Landgut, entlang einer Mauer wuchert Wein, es gibt verschiedene Beete und die Wiese wird von Gänseblümchen bevölkert. Das begeistert nicht nur Markus und seine Leserschaft, sondern vor allem auch Hund Sam und Landschildkröte Casiopaja. Diese beiden sind aber nicht die einzigen Tiere im Garten: Insekten und einheimische Tiere finden in den „wilden Ecken“ Nahrung und ein Zuhause. Doch auch die Zweibeiner kommen nicht zu kurz: Überall im Garten verteilt sind Bänke zum Ausruhen, es gibt Laubengänge und gepflasterte Gärten, aber auch einen Bachlauf und Quellsteine. Habt ihr euch auch in das historische Landgut verliebt? Dann besucht Markus doch auf seinem Blog Teacup in the garden! Übrigens trifft man Markus meistens genau so an: Mit einer Teetasse in der Hand in seinem Garten, am liebsten beim allabendlichen Rundgang, wenn es schon etwas kühler ist, es überall nach Rosen und Lavendel duftet, die letzten schläfrig-satten Hummeln nach Hause fliegen und Ruhe einkehrt im Paradies.

Bilder: © Markus Kraft

Spazierengehen, im Garten werkeln und den Kochlöffel schwingen sind meine Hobbies, deswegen befülle ich auf StadtLandFlair am liebsten unsere Gaumenfreuden-Ecke oder berichte über alles, was mir an der frischen Luft in den Sinn kommt.

5 Kommentare

  1. Stine

    17. März 2015 um 19:20

    Ein toller Beitrag von einem wirklich superschönen Blog.
    Liebe Grüße Stine

    • Luisa

      23. März 2015 um 14:18

      Vielen Dank, Stine.

  2. Margit

    18. März 2015 um 17:48

    Ein wundervoller Garten und ein wundervoller Blog!!! Ich verfolge den Blog schon eine ganze Weile und bin immer wieder begeistert! Vor allem bin ich „verliebt“ …. nämlich in Sam!!!!
    Viele Grüße von Margit

  3. Dani

    18. März 2015 um 18:33

    Freue mich sehr, StadtLandFlair entdeckt zu haben und schmökere mich jetzt durch die herrlichen Gärten, die hier vorgestellt werden.
    Viele liebe Grüße
    Dani

    • Luisa

      23. März 2015 um 14:19

      Hallo Dani,
      Wir freuen uns auch, dass du StadtLandFlair entdeckt hast.

      Liebe Grüße,

      Luisa

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.