Vintage-Living: DIY-Tablett auf Stelzen

Von  |  0 Kommentare

Wir lieben Selbstgemachtes! Und gerade der Vintage-Style ist besonders schön und charmant in der DIY-Variante. Dieses Mal haben wir eine schöne Anleitung für ein Stehtablett zum Selbstentwerfen gefunden. So wird mit ein paar geschickten Handgriffen aus Holz, Schrauben und Farbe ein kleines Vintage-Meisterwerk.

slf

Die Idee

Die Idee dazu haben wir auf Fannys liebevoll gestalten Blog Fannys liebste gefunden. Hier findet ihr alles Mögliche an Ideen zu wunderschönen Reisezielen, Naherholungstipps und DIY-Ideen. Eins der schönen Schmankerl ist ihr kleiner DIY-Tablett-Hocker. Der sieht nicht nur am Sonntag schön neben dem Bett aus.

Und so wird’s gemacht

Ihr braucht:

  • 4 gleich lange Standbeine
  • 4 gleich lange Mittelstreben
  • 1 lange Mittelstrebe
  • 1 Hockerauflage (abhängig von eurer Tablettgröße)
  • Schrauben
  • Unterlegscheiben
  • Schraubenzieher (bzw. Akku-Schrauber)
  • Farbe
  • Pinsel
  • ein schönes Tablett

Schöne Vintage-Tabletts gibt es beispielsweise bei Dawanda oder auch bei Kare oder Butlers. Wer es aber lieber individuell hat, kann sich sein Tablett auch auf einem Flohmarkt kaufen. Am besten gleich noch die beste Freundin oder den besten Kumpel mitnehmen und gemeinsam einen schönen Tagesausflug erleben. Eine Übersicht über alle Flohmärkte in Deutschland gibt’s hier.

Wenn ihr alles zusammen habt, geht es ans Basteln:

  1. Zunächst werden die Mittelstreben zwischen die Standbeine geschraubt, je zwei Streben pro Seite. Am Ende solltet ihr zwei in etwa identische Holzteile für die Seiten haben.
  2. Um für mehr Stabilität zu sorgen, sollte noch die lange Mittelstreben zwischen den beiden Seitenteilen verschraubt werden.
  3. Oben drauf wird dann die Hockerauflage befestigt, wieder mit Schrauben oder auch mit Nägeln.
  4. Nun ist der Rohbau soweit abgeschlossen. Jetzt fehlt zur Verschönerung noch ein bisschen Farbe. Am besten grundiert ihr erstmal, beispielsweise in Weiß. Hier gilt: doppelt hält besser. Danach könnt ihr euch kreativ frei entfalten, beispielsweise in Mustern und Ornamenten oder auch einfach Farbpunkten. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!
Hier ein paar Vintage-Muster zur Inspirationen

Hier ein paar Vintage-Muster zur Inspirationen

  1. Jetzt fehlt nur noch das Tablett, das oben auf der Auflage befestigt werden muss. Ihr könnt aber auch, wie Fanny selbst, auf eine feste Verschraubung verzichten und das Tablett nur auflegen. Dann könnt ihr sowohl euer Tablett als auch den Hocker flexibel einsetzen, austauschen oder verstauen.
Tipp:
Wem das mit dem vielen Schrauben zu anstrengend ist oder wer sich handwerklich nicht für allzu begabt hält, kann statt Schrauben auch Holzleim verwenden.

Die Frau hinter der Idee

Fanny selbst ist übrigens gebürtige Dresdnerin. Sie hat die schöne Stadt aber im Laufe ihres Lebens zugunsten der bayrischen Hauptstadt München verlassen und sich dort ein kleines Nest im schönen, noch grünen Umland geschaffen. Dort lebt sie nun mit ihren zwei Katerchen Balu und Bazinga. Seit 2013 schon hat sie darüber nachgedacht, ihre Idee auf einem Blog zu veröffentlichen – 2014 ging dann der erste Post online. Seitdem bloggt sie über alles was sie liebt – und uns gefällts.
Besonders schön sind auch ihre einzigartigen Reiseberichte über ganz einzigartige Urlaubsziele wie ihr Urlaub in Saba. Reinschauen lohnt sich also auf jeden Fall! Viel Spaß beim Stöbern.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Fanny für ihre schöne DIY Idee und die bereitgestellten Bilder.

Bilder Vinatge Collage: © istock.com/ InnaFelker, © istock.com/ EgyptianStudio, © istock.com/melazerg, © istock.com/shazie28, © istock.com/Sashsmir, © istock.com/Gyzele, © istock.com/Ievgeniia Lytvynovych

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.