Baukastenhäuser – ein neuer Wohntrend?

Von  |  0 Kommentare

Es gibt die verschiedensten Arten, ein Haus zu bauen. Da haben wir zum einen, ganz klassisch, die Stadtvilla mit zwei oder drei Etagen oder das Bungalow-Haus auf einer Ebene. Zum anderen gibt es da die extravaganten Häuser, komplett aus Holz und super gemütlich-rustikal oder die mega stylischen Designhäuser mit viel Glas für helle Räume. Ein ganz neuer Trend sind die sogenannten Baukastenhäuser, die vorzugsweise aus alten Schiffs- bzw. Transportcontainern gestaltet werden. Soweit so gut, aber ein Haus aus Containern im sogenannten Baukastensystem errichten, geht das und wie kann das aussehen? Wir haben uns da mal schlau gemacht und sind auf einen überraschenden Wohntrend gestoßen.

Trend Container-Haus

Aus alten Containern lassen sich tolle Häuser gestalten. Es braucht nur ein wenig Kreativität.

Container – die schnelle, günstige und Platz sparende Alternative

Container sind nicht nur kostengünstige Bausysteme für Büroräume oder Lagerflächen. Ein Container oder wie der Fachmann sagen würde, eine Raumzelle, bietet unglaublich viel Platz und ist daher auch wunderbar als Wohnraum nutzbar. Er ist in mehrfachen Größen erhältlich und zudem unglaublich schnell „aufgebaut“. Es gibt Container zum Kauf normalerweise in den Größen von 20-Fuss und 40-Fuss in der Länge. Doch Spezialanbieter wie abc-container.com bieten neben den verschiedenen Größen auch verschiedene Ausstattungen an, so dass für jeden Bedarf und jeden Geschmack etwas dabei ist. Außerdem können die Container an den Wunschort geliefert werden und sind somit eine schnelle und ideale Lösung, wenn es ums Wohnen geht. Wer noch einmal zusätzlich Geld sparen mag, der entscheidet sich einfach für einen gebrauchten Container.

Wie funktioniert das Baukastensystem?

Es gibt kaum ein anderes Bauwerk, welches so flexibel und funktionell ist, wie Baukastenhäuser. Jeder, der sich für solch eine Wohnweise entscheidet, kann sich sein Haus frei, wie im Baukastensystem zusammensetzen. Es können beliebig viele Container zusammengesetzt und auch übereinander gesetzt werden. Wie in der Industriebranche können die Container mit sanitären Anlagen etc. ergänzt werden. Neben ein paar Anschlüssen, die durchs Haus verlaufen müssen, gibt es eigentlich keine Grenzen bei der Zusammenstellung.

Im Container rundum geschützt

Wie jedes andere Gebäude, bietet ein Container den idealen Schutz vor äußeren Einflüssen, wie Kälte und Wärme aber auch Lärm und Staub. Natürlich muss der Container nicht in seiner klassischen, äußeren Form bleiben. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit, mit einer rundum Holzverkleidung, dem Objekt seinen individuellen Touch zu geben. Außerdem ist Holz ein wunderbarer Wärmeschutz und zudem klimafreundlich. Wer es gerne hell mag, lässt sich eine große Fensterfront einbauen, die den freien Blick ins Grüne gewährt. Die Auswahl ist hier riesig und man kann sich ganz kreativ ausleben.

Baukastenhäuser – Wohnen mit Zukunft

Unser Fazit zum sogenannten Baukastenhaus ist sehr positiv. Die einstige Skepsis, ein Haus aus Containern sieht aus, als würde man auf dem Bau wohnen, verfliegt schnell, wenn man sieht, was alles aus den Raumzellen gemacht werden kann, sowohl von innen als auch von außen. Sie sind zudem witterungsbeständig, robust und eine umweltfreundliche Variante zu „normalen“ Gebäuden. Wir sind begeistert von Häusern aus Container.

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.