Den Wintergarten einrichten: Tipps für das perfekte Refugium

Von  |  0 Kommentare

Ein Wintergarten gehört zu den ganz großen Träumen der allermeisten Hausbesitzer und jener, die es noch werden wollen. Kein Wunder: Er bietet nicht nur zusätzlichen wettergeschützten Wohnraum, sondern kann mit ein bisschen Kreativität für alle denkbaren Zwecke eingesetzt werden. Vom klassischen grünen Paradies bis zum modernen Arbeitsraum ist alles möglich. Dazwischen bleibt jede Menge Raum für Freizeit und Wellness. Wir zeigen euch, was bei der Einrichtung zu beachten ist und stellen euch vier spannende Einrichtungsstile für den eigenen Wintergarten vor!

Wintergarten

© hans / pixelio.de

Wind und Wetter widerstehen

Damit Sie das ganze Jahr über Freude an Ihrem Wintergarten haben, müssen bei der Einrichtung einige grundlegende Dinge beachtet werden. Wir halten uns dafür an die wichtigsten Punkte, die wir bei den Wintergartenexperten von www.masson-wintergarten.de gefunden haben.

Das wichtigste davon ist der Umgang mit Temperaturextremen, denn der Wintergarten ist mit seinen Glasfronten Sonne und Kälte in besonderem Maße ausgesetzt. Im Sommer ist deshalb eine Beschattung, etwa durch Jalousien oder Sonnensegel, unverzichtbar. Im Winter und an kalten Tagen wiederum ist eine geeignete Heizung sowie eine gute Isolierung nötig, um auch ohne Daunenjacke im Wintergarten verweilen zu können. Gerade wenn Pflanzen im Wintergarten stehen sollen, ist auch eine gute Belüftung notwendig. Andernfalls droht Schimmel durch ein allzu feucht-warmes Klima! Zu guter Letzt darf außerdem ein Einbruchschutz nicht fehlen, denn durch ihre gute Einsehbarkeit sind Wintergärten beliebte Einbruchsziele. Hier eignen sich zum Beispiel spezielle, schwierig aufzubrechende Konstruktionen oder auch eine Alarmanlage.

Unendliche Möglichkeiten: Vier Einrichtungsstile für den Wintergarten

Im Folgenden wollen wir dann noch vier Einrichtungsstile und Gestaltungsoptionen für den Wintergarten vorstellen. Vielleicht ist da ja auch die Verwendung eurer Träume mit dabei?

Das Sportstudio

Sportliche Gemüter können den Wintergarten zu ihrem hauseigenen Fitnessstudio umbauen. Je nach eigenem Geschmack können beispielsweise verschiedene Sportgeräte aufgestellt oder der Raum mit Matten ausgelegt werden. Ein kleiner Schrank bietet Raum für Sportkleidung, Handtücher und sonstiges Equipment. Die Isolierung gegen Hitze und Kälte ist hier besonders wichtig, damit stets angenehme Temperaturen im Wintergarten herrschen.

Das Lesezimmer

Wer es beschaulicher mag, möchte seinen Wintergarten vielleicht als Lesezimmer gestalten. Gerade helle und luftige Wintergärten bieten sich für eine moderne und stylish designte Einrichtung an! Lesezimmer wirken am besten, wenn sie minimalistisch gestaltet sind und der Landschaft um den Wintergarten herum Raum geben. Bequeme Sitzgelegenheiten, eine flexible Beleuchtung und natürlich Bücherregale sind jedoch ein Muss.

Das Esszimmer

Wer in luftiger Atmosphäre speisen möchte, kann aus seinem Wintergarten ein stilvolles Esszimmer machen. Tisch und Stühle aus Massivholz geben dem Raum einen natürlichen Look und fügen sich vor allem in grüne Landschaften bestens ein.

Der Kreativraum

Sie haben eine kreative Ader, wissen aber nicht wohin mit ihrem Equipment? Machen Sie doch einen Kreativraum aus ihrem Wintergarten. Ob als Atelier oder als Musikzimmer: Der Wintergarten ist ein idealer Ort, um in Ruhe seinem Hobby nachzugehen. Und all das mit einem Ausblick, der sicher jede Menge Inspiration schenken wird!

 

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte verbleiben beim Copyright-Inhaber: © hans

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.